„… wenn solche Tendenzen mit Absicht alarmistisch überhöht werden, handelt es sich um blosse Schlagwort-Propaganda. …“

 

… oder: Nachhilfe nicht nur für die deutschen Politiker/innen – richtig …

 

Ideologisch stark aufgeladene und weitmaschige Begriffe wie Faschismus, Kommunismus, Kapitalismus, Sozialismus oder Neoliberalismus lassen sich von entschlossenen Propagandisten leicht zu Totschlagargumenten missbrauchen, weil – je nach Publikum – vermeintlich allen Angesprochenen klar ist, dass es sich bei diesen Begriffen entweder um katastrophale Irrlehren oder grossartige Fortschrittssysteme handelt. Wer als Autor, Redner oder Prediger nicht erklärt, welche konkreten Fakten mit diesen Begriffen gemeint sind, instrumentalisiert sie als billige Heils- oder Totschlagbegriffe.

 

Siehe auch: „Mit dem Personal gehts wieder einmal — ja, wohin!?” … u.a. …,

… „… Wer schlägt die Trommel(!?) …” …,

Zu „Propaganda” hier mehr …

 

 

© 2019, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.