„… Wenn jetzt nicht die deutsche Bevölkerung einen radikalen Paradigmenwechsel erzwingt, wird … der amerikanische Schwitzkasten in eine finale Erstickung übergehen. …“

 

Für die deutsche Wirtschaft wird es allerdings immer enger. Und eine mittlerweile fast zu neunzig Prozent aus proamerikanischen Think Tanks und Lobbygruppen hervorgehende deutsche Politikerkaste ist vollkommen ungeeignet, zu Befreiungsschlägen gegen den amerikanischen Wirtschaftskrieg gegen Deutschland auszuholen. Krieg gegen VW, der Kauf des verrotteten Monsanto-Konzerns durch Bayer, aus unerfindlichen Selbstmordimpulsen heraus getätigt; der Krieg gegen die deutsche Bank; und jetzt der Krieg gegen die Energie-Schlagader in Form von Nord Stream 2. Wenn jetzt nicht die deutsche Bevölkerung einen radikalen Paradigmenwechsel erzwingt, wird, ich betone es noch einmal, der amerikanische Schwitzkasten in eine finale Erstickung übergehen. Eine von ihren Zukunftsmärkten abgekoppelte deutsche Wirtschaft befindet sich schon jetzt, das zeichnet sich in der Autoindustrie bereits ab, im freien Fall nach unten. Dann wird Deutschland irgendwann nur noch Kuckucksuhren exportieren und die Deutschen werden ihr Geld als Tourist Guides verdienen, die chinesische und russische Touristen durch den Kölner Dom führen.

 

Siehe auch: „… Politische Sprache, so wie Politiker sie gebrauchen, wagt sich auf keines dieser Gebiete, weil die Mehrheit der Politiker, nach den uns vorliegenden Beweisen, an der Wahrheit kein Interesse hat sondern nur an der Macht und am Erhalt dieser Macht. …” …,

… „… Dass ausgerechnet die Grünen der amerikanischen Argumentation gegen Nord Stream 2 folgen, mag viele verwirren, ist allerdings so ungewöhnlich nicht. …” …,

… „Nord Stream 2 gestoppt” …,

… „Pipeline No, NATO No – Trump bittet zum Austritt aus der NATO …” : Ja, bitte, der gute Mann hat genug inländische Auseinandersetzungen, oder …

 

 

© 2019, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.