„… Was ist aus der politischen Linken geworden(?) …“

 

… Antwort ist, dass die politische Linke in Europa und den USA, die traditionell die Interessen der Arbeiterklasse vertrat, und sich für den Erhalt des Friedens auf der Welt einsetzte, nicht mehr länger existiert.

Die politische „Linke“ unserer Tage hat nicht mehr länger die Interessen der Arbeiterklasse im Blick. Vielmehr wird diese Arbeiterklasse durch die politische „Linke“ als „Trumps Ausschussware“ bezeichnet, die sich aus „Rassisten, Frauenhassern, Schwulenfeinden und Waffennarren“ zusammensetzt.

Anstelle dessen hat die politische „Linke“ unserer Tage nun die Interessen von angeblichen Opfergruppen in der Gesellschaft im Blick, wozu Schwarze, Hispanics, Homosexuelle, Frauen und Transgender gezählt werden. Umgerüstete Toiletten für Transsexuelle, ein politischer Themenpunkt, der schwerlich dazu angetan ist, viele Amerikaner zu mobilisieren, sind der politischen „Linken“ heutzutage wichtiger als die Interessen der Arbeiterklasse.

Dazu passt auch: „… und die gesamte Linke, die angeblich alle imperialistischen Krieg ablehnt, ist so mit sich selbst beschäftigt, dass sie kaum in Erscheinung tritt. Es scheint fast so, als sei im gesamten Westen fast jeder Widerstand gegen die Kriegstreiber erlahmt. …

 

Siehe auch: „Wie z.B. die Roten Socken nur den Nazis aufhelfen …” …

… und: „Steinmeier: Wahlhelfer der AfD” …

… sowie: „SPD – Wegen Renovierung bis auf weiteres geschlossen.”  —  „SPD – Ein totes Pferd reiten.

 

 

© 2017, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Kommentar abgeben: