Was gibt es zu „feiern“ – Waldorf- und Rudolf Steiner-Schule!?

 

Sie sind einfach zu dumm für diese Welt, —  oder werden Rudolf Steiner demnächst ‚in flagranti’ – verdeckungskriminell wie immer(!) – ‚nachweisen’, er habe ‚heil’ gesagt:

„… An einer Berliner Waldorfschule diskutieren Eltern darüber, ob ein AfD-Abgeordneter sein Kind dort einschulen darf. …”

Die Spitze des seelischen und geistigen „Eisberges”:

Diese „Bewegung” ist in Gänze längst von ganz rechts gekapert. …

Karl, das kannst du!” – diese pädagogische Grundhaltung ist jedenfalls dem heutigen Neo-Nazi-Puff Waldorfschule resp. Rudolf Steiner-Schule nicht entgegenzubringen. Punkt

 

Gunther Thriene

 

Siehe auch: „Waldorfkinder für ‚Stalingrad II’ (!?)” …,

… „Der deutsche Geist am Scheideweg: Anthroposophen in Auseinandersetzung mit völkischer Bewegung und Nationalsozialismus

 

 

© 2019, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.