„… Staatsräson für Deutschland: Austritt aus der NATO für das Überleben der europäischen Bevölkerung …“

 

Die Erklärung von Außenminister Sigmar Gabriel, Deutschland und Europa sollten eine Abrüstungsinitiative vorantreiben, signalisiert den richtigen Weg, aber das reicht nicht. Hier geht es um eine unermessliche Gefahr, die schon vom bestehenden US-Atombombenarsenal ausgeht. Die Modernisierung dieser tödlichen Waffen zu kleineren Atombomben, immerhin jede einzelne von der Stärke, die die USA auf Hiroshima abwarfen, senkt die Schwelle für einen Nuklearkrieg. Unerhört, dass die Bundeskanzlerin keine Sorge darüber äußert und die Existenz der deutschen Bevölkerung aufs Spiel setzt. Der Austritt Deutschlands aus dieser aggressiven kriminellen Allianz ist dringend anzukündigen aus Gründen der Staatsräson für Deutschland, für die Sicherheit ganz Europas, ja für das Überleben der europäischen Bevölkerung. Alles andere geht das Risiko ein, dass der offen ausgesprochene US-Konfrontationskurs gegen Russland zum Krieg führt, dessen Schauplatz zweifellos mitten in Europa sein wird, denn hier stehen die Abschussrampen, die auf Russland zielen, hier werden die modernisierten US-Atomsprengköpfe lagern, hier ist das Gebiet, hier soll der Kriegsschauplatz sein, wofür schon lange die US-Kriegspläne gegen Russland in den Pentagon-Schubladen liegen.

 

Siehe auch: „ So rutscht dem Fake doch glatt die Friedensmaske vom Gesicht. …” …,

…“… Für Kriege gibt es viele Namen. Also kann man sie auch Auslandseinsätze nennen. …” …,

Zur atomaren Bedrohung hier mehr …

 

 

© 2018, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.