„… So haben die kleinen ukrainischen Boote und ihre Besatzungen, auch wenn sie von den russischen Streitkräften aufgebracht wurden, ihren Auftrag erfüllt. …“

 

… Ein Auftrag, der von niemand anderem als den USA kommen konnte.

 

Zu den Mitmachern:

Wolfgang Ischinger sagt in einem Artikel des Tagesspiegels https://www.tagesspiegel.de/politik/wolfgang-ischinger-im-interview-deutschland-macht-nur-dinge-bei-denen-man-nicht-nass-wird/22902048.html:
„Als deutscher Botschafter in den USA habe ich gerne gesagt: In der Geschichte haben wir Deutschen oft auf der falschen Seite gestanden. Nun werden wir immer auf der richtigen Seite stehen.“

Wolfgang Ischinger und der ehemalige grüne deutsche Außenminister, Joseph Fischer sind offenbar in Bezug auf das Thema bedingungslose Anbindung an die NATO und an den Westen, einer Meinung. Die Berliner Morgenpost hat in einem Artikel über Ischinger vom 10.1.2016 https://www.morgenpost.de/berlin/article206904273/Ein-Mann-von-Welt-der-in-Berlin-ein-Zuhause-gefunden-hat.html folgendes über die Verbindung Joschka Fischer – Wolfgang Ischinger geschrieben:

„Fischer stimmte, kaum im Amt, zu, dass erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg deutsche Soldaten in einen Kampfeinsatz geschickt wurden. Deutsche Tornados bombardierten Belgrad mit dem Ziel, die serbische Regierung zum Einlenken zu zwingen. Gleichzeitig wurde ihr ein Friedensplan vorgelegt…. Und wohl auch kein Zufall, dass Ischinger als Staatssekretär seine Hände im Spiel hatte. Zudem hatte Fischer den Nicht-Grünen Ischinger befördert und damit zu seinem wichtigsten Mitarbeiter gemacht.“

So wurde in der Berliner Morgenpost dieser in höchstem Maße verhängnisvolle, folgenschwere Schritt dargestellt! Dass die Grünen so erfolgreich bei den letzten Landtagswahlen abgeschnitten haben, begrüße ich nicht und ich halte es für gefährlich für den Frieden, wenn die Grünen in der Bundesregierung mitregieren würden. Die Grünen, so fürchte ich, könnten seit dem völkerrechtswidrigen, ordinären Angriffskrieg gegen Jugoslawien im Jahr 1999 für sogenannte „humanitäre Interventionen“ (also Angriffskriege) gewonnen werden. Leider halten viele Wähler die Grünen immer noch für eine „Friedenspartei“.
Auch Marie-Luise Beck ist Transatlantikerin….

( Aus dem Forum dazu … )

 

 

© 2018, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.