„Mit Schweigen zuge­deckt. Die Navajo Nation und der Nukle­ar­un­fall von Church Rock …“

 

Seit Aufgabe 1983 ist das Gebiet rund um Church Rock eine Stätte des Super­fund. Der Zweck dieses staat­lich finan­zierten Programms besteht darin, einige der durch indus­tri­elle oder mili­tä­ri­sche Tätig­keiten „am meisten konta­mi­nierten Stätten der Nation“ zu sanieren, um dadurch die öffent­liche Gesund­heit und die Umwelt zu schützen. Verteilt über die 50 Bundes­staaten standen 2019 insge­samt 1344 Stätten auf der Superfund-Liste, was belegt, wie rück­sichtslos Indus­trie­be­triebe, Berg­bau­firmen, Kommunen und das Militär während des Anthro­po­zäns mit den Ökosys­temen umsprangen.

 

Wenn der ein oder andere mehr über Karl May erfährt, ist es immer gut. In seiner Jugend jahrelang blind, in ganz ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, insgesamt 8 Jahre Gefängnis und sich durchgearbeitet zu einem bewussten Umgang mit dem Leben, friedenspolitisch engagiert und auf Religionstoleranz bedacht; am Schluss seines Lebens mit Prozessen überzogen und öffentlich gedemütigt: Ich liebe Menschen mit diesen zwei Seelen in der Brust, die bemüht sind, sich zu entwickeln und Widerstände nutzen, um zu wachsen(!)

( Aus dem Forum dazu … )

 

 

© 2020, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.