Märchenhaftes Deutschland!?

 

Oder: Doch nur Billig-Discounter? – Das ist heute hier die Frage:

 

—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: fischer@maerchenland-ev.de [mailto:fischer@maerchenland-ev.de]
Gesendet: Mittwoch, 16. August 2006 05:33
An: GuntherThriene@web.de
Betreff: AW: Ausgaben der Grimmschen Märchen …

Sehr geehrter Herr Thriene,

leider haben selbst wir nicht solch märchenhafte Kräfte, einen Verlag zu bitten, diese spezielle Ausgabe neu zu drucken und leider regiert Geld die Welt. Wenn man diese Ausgabe sofort nach China verkaufen könnte in einer Stückzahl von 1 Milliarde, dann hätte der Verlag sicher keine Probleme Ihrem Wunsch nachzukommen….

Es tut mir leid, Ihnen keine bessere Antwort geben zu können.

Mit freundlichen Grüßen verbleibt

Silke Fischer
Direktorin

Märchenland
Deutsches Zentrum für Märchenkultur
Spreeufer 5
10178 Berlin

Tel. 030/34 70 94 81
Fax. 030/34 70 94 80
e-mail: fischer@maerchenland-ev.de
www.maerchenland-ev.de

—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: Gunther Thriene [mailto:GuntherThriene@web.de]
Gesendet: Montag, 30. Juli 2007 13:15
An: fischer@maerchenland-ev.de
Betreff: Ausgaben der Grimmschen Märchen …

Sehr geehrte Frau Fischer!

Ich hatte als Germanist vor vielen, vielen Jahren einmal das besondere Glück, ein Schuljahr 1988/89 in Berlin-Schlachtensee in die Märchenwelt der Gebrüder Grimm eintauchen zu können.

Ich habe sie damals nach einer doppelbändigen Ausgabe aus dem Diederichs-Verlag erzählt, die die Märchen in der noch weitgehend mündlichen Form wiedergaben. Es war wohl ein moderner Nachdruck der 2. Auflage von 1818/19.

Diese Ausgabe ist wohl ausverkauft, was ich sehr bedauere, denn die gängigen Ausgaben sind meistens von der Grimms letzter Ausgabe von 1854 entliehen, also sehr der Schriftsprache angeglichen, die die ursprüngliche Kraft der mündlichen Sprache etwas vermissen lässt.

Nun mein Anliegen und meine Bitte: Könnten Sie als grösserer Märchenverband evtl. auf die Verlage Einfluss nehmen, dass diese ersten Auflagen der Grimmschen Märchen auch wiedergedruckt und damit käuflich zugänglich werden bzw. bleiben?

Ich selbst würde jedem/r Märchenerzähler/in nur die Anschaffung dieser sprachkräftigen Ausgabe anempfehlen.

Ich danke Ihnen für Ihre Bemühungen und grüsse Sie freundlich im Märchenschloss am berliner Spreeufer

Gunther Thriene

 

Frau Fischers Antwort kommt kryptisch aus der Vergangenheit (… man vergleiche die E-Mail-Daten).

Deutschlands Zukunft sieht hoffentlich ganz anders aus …

 

WICHTIGES UPDATE:  Diese Technik des Internets macht auch diese einmaligen Schätze der Weltliteratur wieder zugänglich:

Kinder- und Haus-Märchen Band 1 (1812)

Kinder- und Haus-Märchen Band 2 (1815)