„… Lassen Sie mich jedoch auf Ihre Frage zur Identitätspolitik eingehen. …“

 

In der Welt, in der ich aufgewachsen bin, sollte die Politik und insbesondere die linke Politik auf das verweisen, was uns verbindet. Unsere linken Ikonen bestanden darauf, dass es egal sein muss, ob man ein Muslim, ein Schwarzer, ein Jude oder eine Frau ist. Wir waren alle vereint gegen die Mammoniten – diese kapitalistischen Plünderer in der Stadt. Aber das hat sich geändert. Die Linke entschloss sich irgendwann, neue Strategien anzunehmen. Uns wurde beigebracht, wie man „als Jemand“ spricht: Als Frau, als Jude, als Schwarzer, als Schwuler usw. Anstatt uns zu vereinen, haben wir die Grundlage geschaffen, um uns gegenseitig zu bekämpfen. In diesem neuen links-progressiven Universum sind wir Menschen durch unsere Biologie geteilt, aber der globale Markt ist vereint in seinem Krieg gegen uns, gegen das Volk, gegen Menschlichkeit und Humanismus.

 

Zu den erwähnten „Mammoniten” hier mehr …

 

 

© 2018, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.