„… Krieg führen …“

 

Berliner Experten dringen nicht nur auf einen raschen Ausbau der europäischen Militär- und Rüstungskoperation, sondern erinnern gleichzeitig daran, dass dies nicht ausreicht, um die EU auf globaler Ebene kriegsfähig zu machen. Es sei „klar, dass wir versuchen müssen, Russland abzuschrecken“, äußert etwa Svenja Sinjen von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP): „Wir müssen in der Lage sein, einen entsprechenden Krieg führen zu können“. Dazu müsse man allerdings auch innere Widerstände gegen die Militarisierung der EU aushebeln: „Der Bevölkerung die Notwendigkeit einer Aufrüstung zu erklären, halte ich für eine der wichtigsten Aufgaben der politischen Führung der nächsten Zeit.“[10] (Anm. im verlinkten Originaltext)

 
Siehe auch: „… Deutschlands Eliten bereiten, wegen des fast gewonnenen Kriegs gegen die Armen, den 3. Weltkrieg vor. Den gewinnen nur die Kakerlaken.
 
 

© 2017, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Kommentar abgeben: