„… Könnte das Klima aufgrund von Kippeffekten schneller kollabieren als erwartet? Hitzewellen nähren diese Befürchtung. …“

 

Kippeffekte werden durch die Addition verschiedener schädlicher Faktoren innerhalb eines Systems ausgelöst. So hat die Klimaerwärmung das Auftauen der Permafrostböden in der Tundra zur Folge, wodurch zusätzliches Methan frei wird, das wiederum den Treibhauseffekt verstärkt. Und das Abschmelzen des Eises an den Polen gibt Meeresoberfläche frei, die anders als das Eis Wärmestrahlung aufnimmt, anstatt sie abzustrahlen. Wärme erzeugt also noch mehr Wärme. Zudem schädigen Hitze- und Trockenperioden die Wälder weltweit, so dass sie ihre Funktion als CO2-Speicher mehr und mehr verlieren.

 

Siehe auch: „Diagnose eines Arztes: Die Natur steht vor dem letzten Akt …” …,

… Auch dieser Arzt: „… Nein, es ist nicht eine Klimaveränderung, es ist der Holocaust 2. …” …,

… „… Eine kritische Betrachtung zeigt, dass Aufforstung nicht die Vermeidung von CO2 ersetzen kann. …

… „… Wenn die Menschheit dieses Wachstum nicht stoppen will und kann, bleibt die Klimapolitik auf der Strecke. …

 

 

© 2019, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.