„… Die Kernaussage ist diese: «Alle Bischöfe, alle Ordensleute, alle die hier waren, wissen jetzt, es handelt sich um ein Verbrechen und ein Verbrechen muss verfolgt, angezeigt, bestraft werden.» …“

 

… oder: Denken — Watt datt denn!?

 

Empörend an dieser Aussage, hier wörtlich wiedergegeben, ist das jetzt. Was haben denn die Bischöfe, die Ordensleute und alle, die an dieser von Papst Franziskus einberufenen Konferenz in Rom waren, gedacht? Dass der sexuelle Missbrauch von Minderjährigen durch Pfarrer, die Vergewaltigung von Nonnen ein Kavaliersdelikt sei? Dass es nicht ganz so schlimm ist und man die Machtstrukturen der Institution Katholische Kirche nach Belieben und vor allem nach eigenem Gutdünken dazu verwenden darf, den Mantel des Schweigens über diese Taten zu legen(?)

 

Empörend an dieser gängigen Verdeckungskriminalität ist es für mich auch, dass zwei Frauen hier in Deutschland jahre-, jahrzehntelang auf ihrer Webseite  lernen-ohne-angst.de  Gewalt, auch sexuelle Gewalt zu hunderten, wenn nicht tausenden Fällen in Schulen „sammeln”, d.h. aufführen konnten, mussten …

… und diese gesellschafts-konkursite, wenn nicht staats-konkursite, Webseite „urplötzlich” verschwunden ist.

 

Da hilft dann auch keine berliner Politik mehr oder Ännchen Wills Smalltalk, oder …

 

Gunther Thriene

 

Siehe auch: „‚Kinder im Netz globaler Konzerne’!!!” … u.a.  …,

… „Kultur-Prozent!?

 

 

© 2019, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.