„… Jetzt können die Verfassungs- und Neutralitätsfeinde, Bundespräsident Van der Bellen, Sebastian Kurz und Co, nach Auftrag Ihrer Globalisten-Strippenzieher Österreich weiter gegen Russland hetzen …“

 

… Willy Wimmer hat Recht – Ibiza-gate war selbstverständlich ein Angriff auf das von den Globalisten und NWOlern so verhasste „fast bürgerliche und fast patriotische Österreich, dessen Regierung fast schon dem Bürgerwunsche gemäß das Land regiert hat“. Die Mehrheit der Österreicher war mit der Regierung zufrieden. So etwas geht natürlich nicht.
Dass, was die „Feinde“ da mit Österreich machen, ist wahrscheinlich wesentlich verwerflicher und schadvoller für Österreich als das, was die Parvenues der FPÖ so „verbrochen“ haben.
Alles in allem gesehen haben diese schändlichen Angriffe aus einem stabilen Land wieder ein Kaum-Regierbares gemacht, … schreibt Thomas Bachheimer (TB) auf bachheimer.com.
Genau so sehe ich das auch. Und das war auch ein nicht unwesentliches Ziel des Spektakels.
Jetzt können die Verfassungs- und Neutralitätsfeinde, Bundespräsident Van der Bellen, Sebastian Kurz und Co, nach Auftrag Ihrer Globalisten-Strippenzieher Österreich weiter gegen Russland hetzen und die Bevölkerung finanziell ausbluten lassen. …

 

Siehe auch: „… Anstatt dass Europa, nachdem es als Kolonialmacht evt. endlich ausgedient hat, mit Russland und Iran zusammenarbeitet, dient es nun als nützlicher Idiot den US-amerikanischen Interessen zu, und verkauft sich dabei als ‚Friedensprojekt’. …

 

 

© 2019, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.