„… Ja, was ist mit dieser Zukunft? Der Ausstoss von Treibhausgasen wird jährlich grösser, nicht kleiner. …“

 

… Ja, was ist mit dieser Zukunft? Der Ausstoss von Treibhausgasen wird jährlich grösser, nicht kleiner. Die IPCC-Reports berichten nur die Hälfte der Kalamität. Bis 2030 kommen anderthalb Grad globaler Klimaerwärmung, zwei Grad bis 2040 und vier bis fünf oder mehr Grad bis 2100. Rockström, der Direktor des Klimainstituts Potsdam, meint, dass die Erde bei vier Grad Globalerwärmung nicht einmal mehr eine Milliarde Menschen ernähren könne. Schon jetzt leidet ein Viertel der Menschheit an Wassermangel. Weltweit sterben Bienen, andere Insekten, Fischpopulationen, Landlebewesen, während die Weltbevölkerung weiter explodiert.

Derweil sind entschlossene Gegenreaktionen nicht festzustellen, nur wirkungslose Absichtserklärungen (Kyoto, Paris) und Alibimassnahmen (CO₂-Kompensation). Im Endeffekt sind wir über die nächsten Dekaden unterwegs zu einem unbewohnbaren Planeten, mit Verhältnissen wie im Mittleren Osten: Hungersnöte, Seuchen, Massenmigration, Staatszerfall und Kriege. In einer solchen Welt werden Geld und seine Derivate den Wert verlieren. Wie, wenn uns die Negativzinsen genau das signalisieren wollten? Schliesslich hat der Markt immer recht

 

Siehe auch: „… Hans Christoph Binswanger GELD UND MAGIE, EINE ÖKONOMISCHE DEUTUNG VON GOETHES FAUST …” …,

„Geldvernichtung auf dem Mars” … u.a. …,

… „… (ZZ werden täglich mehrere Milliarden $ ins System gepumpt: Fiatmoney, es werde Geld, Geld aus dem „Nichts“) … Es ist egal welche Farbe da herum hampelt. Die die bestimmen, die die Fäden ziehen, wurden von niemanden gewählt. …

 

 

© 2019, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.