„… In Berlin wird sofort von einem bevorstehenden Krieg gefaselt. …“

 

… In Berlin wird sofort von einem bevorstehenden Krieg gefaselt. Man sollte sich in letzter Sekunde Gedanken darüber machen, was es für den Frieden in der Welt bedeutet, wenn sich die Bundeskanzlerin – für alle Welt sichtbar – auf die Seite der Washingtoner Kriegskoalitionäre vom Schlage Clinton, Obama und Graham gegen den Präsidenten Trump schlägt. Und was dieses Verhalten für die Riege Putin, Netanjahu, Trump bedeutet, die bislang den Nachweis zu liefern in der Lage gewesen sind, es miteinander zu können. Wer hindert diese Herren eigentlich daran, ihren erklärten Willen umzusetzen? Das sollten sich Frau Dr. Merkel und Herr Macron schnellstens fragen.

 

Apropos Gedanken: JOURNAL21.ch zitiert dazu gestern Martin Heidegger, geb. am 26.09.1889, —

… Das Bedenklichste in unserer bedenklichen Zeit ist, dass wir noch nicht denken. …

Das Extra für politische Entscheidungsträger: Heidegger WAS HEISST DENKEN?

Vorlesungen WS 1951/52 – SS 1952  88 Seiten-PDF …

 

Siehe auch: „Freiheitliche – und imperative Gedanken …

 

 

© 2019, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.