„… Im Kampf gegen Rechts verfolgten Sicherheitsbehörden lange Zeit die Theorie vom Einzeltäter. Das hat sich geändert. …

 

… Kometenhaft wie immer: Unserer Zeit voraus, oder:

Schlaglicht auf nur eine deutsche Region …

 

Schlag gegen verdächtige Gruppe / Kommentar: Entschieden gegen Rechtsterror

20.02.2020 – 19.41 Uhr

Im Kampf gegen Rechts verfolgten Sicherheitsbehörden lange Zeit die Theorie vom Einzeltäter. Das hat sich geändert. Die jüngsten Schläge gegen militante Gruppen markieren einen Paradigmenwechsel, meint unser Kommentator.

Jörg Köpke

Es ist unverzeihlich, wenn 75 Jahre nach dem Ende der NS-Diktatur gewaltbereite Rechtsextremisten in Deutschland politische Gegner, Ausländer und Andersgläubige töten wollen. Wenn Menschen auf Grund von Hautfarbe, Religion oder Herkunft um ihr Leben fürchten müssen. Wenn in rechten Zirkeln Putsch-Fantasien kreisen. Wirklich überraschend ist das alles aber nicht.

Die „Gruppe S.“, deren Mitglieder seit einigen Tagen in Untersuchungshaft sitzen, weil sie mutmaßlich in zehn Bundesländern Massaker in Moscheen verüben wollten, markiert nur die Spitze des Eisberges.

 

 

© 2020, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.