„Ich teile die Kritik am völkerrechtswidrigen Vorgehen der Türkei und am Stillschweigen der anderen NATO-Länder …“

 

Ich teile die Kritik am völkerrechtswidrigen Vorgehen der Türkei und am Stillschweigen der anderen NATO-Länder (von denen gewisse ja sehr viel Erfahrung mit völkerrechtswidrigen Kriegen haben, in der Rolle des Aggressors versteht sich).

Was mich irritiert, ist Ihre völlig einseitige Betrachtungsweise bzgl. IS/USA:

Kein Wort davon, dass die USA ZUSAMMEN mit der Türkei in Syrien das gleiche Ziel hatten, nämlich den Sturz Assads ? Kein Wort darüber, dass es doch die USA sind, welche innerhalb der Grenzen ihres NATO-Verbündeten Türkei die YPG sponsert und somit das Konfliktpotential innerhalb der Türkei absichtlich schürt ?

„Amerikanische Truppen und die kurdischen Milizen der YPG haben nach 2014 erfolgreich gegen den Islamischen Staat (IS) gekämpft, haben gemeinsam den IS vom syrischen Territorium weitestgehend vertrieben, zuletzt auch von der IS-Hochburg Raqqa.“

–> im Ernst? Waren es nicht die Russen, die gemeinsam mit der YPG und der syrischen Regierung die von den USA eingeschleusten und finanzierten IS-Terroristen (in den Augen der USA «moderate Rebellen“) bezwungen haben?

Dazu möchte ich gerne folgenden Artikel empfehlen:

https://www.rubikon.news/artikel/staatsterrorist-usa

( Aus dem Forum zum verlinkten Artikel … )

 

Siehe auch: „… dass das Völkerrecht offenbar nicht für alle Staaten Gültigkeit besitzt …

 

 

© 2018, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.