EUropa: „… Das ist wirklich eine einzigartige Verkennung der Tatsachen, wenn nicht eine Lüge(!) …“

 

The Telegraph meinte, die Brexiteers müßten Emmanuel Macron dankbar sein: „Seine Vision für Europa zeigt, warum wir austreten müssen.“

Außenminister Jeremy Hunt wird als einzige offizielle Stimme zitiert: Die Brexiteers hätten nicht auf Grund von Lügen für den Austritt gestimmt. Das ist die Antwort auf Emmanuel Macron, der ein ganzes EU-Land beleidigt; denn man kann gewiß sein, daß auch die Remainer sich angesprochen fühlen.

Der Gipfel des Mißverständnisses über Europhilie und Europhobie ist erreicht bei der Einschätzung der Reaktion des Viktor Orban. Schon mein Lokalblatt L’Indépendant, fest in Händen von Sozialisten, ist reingefallen: „Der Essay von Emmanuel Macron über Europa ist am Dienstag insgesamt begrüßt worden in der EU, sogar durch den ungarischen Premierminister.“

Das ist wirklich eine einzigartige Verkennung der Tatsachen, wenn nicht eine Lüge!

Laut dem Figaro kommentiert Viktor Orban: Dieser Essay „könnte die Einführung einer ernsthaften Debatte kennzeichnen … Viel bedeutsamer als unsere divergierenden Meinungen, ist diese Initiative ein guter Start zu einem konstruktiven und ernsthaften Dialog über die Zukunft Europas.“

Wenn man weiß, was ansteht in der EU, wo Manfred Weber eben dabei ist, die Partei Fidesz aus der EVP zu werfen, ahnt man, worum es geht: Viktor Orban wird den Anfang vom Ende der EU einläuten!

 

Siehe auch: „Macron oder de Gaulle: das ist die ungelöste europäische Frage” …,

… „Krieg und Frieden

 

 

© 2019, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.