„… Eine gewisse Form von zivilisatorischer Dekadenz – nämlich Glauben statt Wissen oder, noch schlimmer, zu wissen glauben – spielt sicherlich eine Rolle. …“

 

… oder: Von der Schule zur (Elite-)Hochschule, oder … WIR LIEBEN EUCH DOCH ALLE!

 

Es bleibt hinsichtlich der ursprünglichen Aussage nur: Es muss sich um ausgedachten Schwachsinn handeln!

Also, warum das Ganze? Dazu kann ich nur Vermutungen anstellen. Eine gewisse Form von zivilisatorischer Dekadenz – nämlich Glauben statt Wissen oder, noch schlimmer, zu wissen glauben – spielt sicherlich eine Rolle. Es bedarf nämlich etwas gedanklicher Arbeit, sich mit vorhandem Wissen folgerichtig auseinander setzen zu können, vom Erwerb dieses Wissens – d. h. vom mitunter mühsamen Lernen – mal ganz zu schweigen. Und Arbeit ist bähhh! Da wird lieber unreflektiert gequirlte Hühnerkacke abgesondert, Hauptsache pseudowissenschaftlich glaubhaft, und dann rennen einem schon genügend noch dümmere Trottel hinterher. Dazu kommt sicherlich noch ein übersteigertes Misstrauen von Otto Normalverbraucher gegenüber der Wissenschaft. Das, was man nicht begreift, versucht man eben auf andere Weise rüber zu bringen. Gerne auch unter Verwendung geistiger Abkürzungen, auch wenn der größte Mist dabei rauskommt.

Letztlich gibt’s da aber noch etwas, und das ist die Ablehnung der Chemie.

 

Zu „Wissenschaft” hier mehr …,

Dummheit kann man nicht wegstudieren

 

 

© 2019, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.