„… Echte Wissenschaft, Augenmaß und ruhiges Handeln – unabdingbar für die Bewältigung einer Katastrophe – führten ein Nischendasein. …“

 

… oder: Lass dich nicht von Doofen und/oder Menschheitsverbrechern regieren …

 

… Echte Wissenschaft, Augenmaß und ruhiges Handeln – unabdingbar für die Bewältigung einer Katastrophe – führten ein Nischendasein. Das war kein Unfall und es war auch kein Dilettantismus. Nein, die Katastrophe war so gewollt und zumindest in Teilen auch geplant. Die Katastrophe war vor allem deshalb gewollt, weil sie es erlaubte, ein überwältigendes psychologisches Moment in den Menschen dauerhaft zu manifestieren, was unabdingbar für die Kriegführung ist: die Angst. Ganze Gesellschaften wurden regelrecht in Schockstarre versetzt, um sie anschließend dauerhaft in Angst und Schrecken zu halten. Keine politische Führung mit Verantwortungsbewusstsein darf so handeln, aber das war der Normalfall, nachdem das “gefährliche Virus” auf die Bühne gehoben wurde.

Staaten die sich der angstgetriebenen Agenda, des Wegschließens ihrer Bevölkerung, der Entmündigung und Gängelung nicht anschlossen, wurden durch einen in unfassbarer Weise gleichgeschalteten Medienapparat konzertiert unter Druck gesetzt. Überhaupt zeichneten sich die Medien dadurch aus, dass sie die gesellschaftlich entfachten Ängste mit allen Mitteln aufrecht zu erhalten suchten. Bilder mit Särgen und Menschen in Schutzanzügen wurden zum Alltag der Medienberichterstattung, einer Medienberichterstattung die einer Kriegsberichterstattung gleichkam.

Doch verstärkt sich der Eindruck, dass man beim “Krieg gegen das Virus” den Bogen überspannt hat. Wir leben inzwischen in einer weltweit vernetzten Informationsgesellschaft und haben Zugriffe auf Daten, die für Normalbürger in früheren Jahrzehnten undenkbar oder nur mit größtem Aufwand zu beschaffen waren. Auklärung zu Lügen und Desinformationen erfolgt dieser Tage umgehend. Wer sucht, der findet. Genau das fürchten jene, welche des Krieges – welcher Art auch immer – bedürfen, und deshalb werden die Überbringer unangenehmer Wahrheiten auch so vehement angegriffen.

 

Siehe auch: „Ist die vollkommen unhaltbare Brutalisierung und Faschisierung der Gesellschaft(en) gewollt(!?)” … u.a. …,

… „… Wissenschaft statt Propaganda

 

 

© 2020, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.