„… Die Menschen haben die Nase voll davon aus den Zeitungen, aus den Rundfunk- und Fernsehanstalten belogen zu werden. …“

 

Und die Linie der Lügen fängt nicht erst mit dem Jugoslawienkrieg 1999 an. Das hat sich dann aber fortgesetzt über die auch vom Präsidenten Trump angesprochene Lügerei im Zusammenhang mit dem Irakkrieg und ging dann weiter über Syrien, bis nach Libyen und nach Mali. Vor diesem Hintergrund haben die Menschen offensichtlich die Nase voll, das gilt auch für die öffentlich-rechtlichen Medien bei uns in Deutschland.

 

… und die Folgen (nur zwei Beispiele):

 

  1. Skeptiker sagt:

    Die Münchner (Un-)sicherheitskonferenz ist ein Beleg dafür, dass bei den „Eliten“ der „Freien Welt“ der kollektive Schwachsinn Einzug gehalten hat. Die Beiträge der „Experten“ überbieten sich in Kriegsphantastereien. In der „Zeit“ denkt man über die atomare Aufrüstung von „Europa“ nach. In der Hauptstadt wird ständig das Werk – „Die verrückten Weiber von Berlin“ – aufgeführt, welches mit „Pöbel-Martin“, dem gescheiterten Dorfschulzen von Würselen, eine Neubesetzung der männlichen Hauptrolle erhält. Verfilmt ist diese Politkomödie Oscar verdächtig. Falls Nostradamus dies als Zukunft vorhergesagt hätte, wäre er von niemanden mehr ernst genommen worden.

  1. Der neue Witz von den Tschechen – lachenden Bestien:
    Die Welt ist wieder in Ordnung.
    Die grössten Feinde Deutschlands sind erneut die USA, Gross Britannien und Russland.

 
 

© 2017, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Kommentar abgeben: