„… Die Digitalisierung der Bildung ist die Entmenschlichung der Bildung, der Abschied von sozialer Bildung und Mitmenschlichkeit. …“

 

… oder: Menschheitsverbrecher am Werk …

 

… Die Digitalisierung der Bildung ist die Entmenschlichung der Bildung, der Abschied von sozialer Bildung und Mitmenschlichkeit.
Dies lehnt selbst der Tempelbezirk des digitalen Entwicklung, Silicon Valley, in steigendem Maße ab. Bis diese Botschaft hier in Deutschland ankommt ist bereits die bildungspolitische Wüste vorhanden, so eifrig arbeiten Bertelsmann und andere Profiteure.

(Aus dem Forum dazu …)

 

Zu „Digitalisierung” hier mehr …,

Siehe auch: „… Beides wäre gleichbedeutend mit dem Ende der gegenwärtigen globalen Zivilisation. Wie die Überlebenden nach einer solchen Zerstörung zurechtkämen, darüber soll hier nicht spekuliert werden – mit einem geistigen Aufbruch könnten aber zumindest Keime eines Neuanfangs für die Überlebenden gelegt werden.” …,

… „Geist oder Ungeist Europas …” …,

… — „die bildungspolitische Wüste” ist nicht nur in den Schulen und auch „Hoch”-Schulen der EU längst da. Lehrer-Morde und Amok-Läufe sind nicht nur „singuläre Ereignisse”. Die Sahara ist dagegen eine grünende Oase: ‚Arides Klima’ allerorten …  Es hilft nicht, allein zu sagen: Politiker-„Pack” habe es geschaffen.

 

G.Thr.

 

 

© 2019, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.