„Deutschland: Was ist in dieses Land gefahren?“

 

… oder: Was auf die Schweiz und ihre Menschen wieder zukommen könnte …

 

… Am Ende Zersplitterung?

Im Fussball nennt man so etwas „selbst ausgespielt“. Hier und heute geht es aber nicht um Fussball, sondern um die Zukunft von Staat und Land. Sollen die Demoskopen recht behalten, dann könnten die Landtagsergebnisse von Bayern und Hessen einen Vorgeschmack auf das bringen, was danach auch dem Rest der Republik blüht – Zersplitterung statt der gewohnten politischen Stabilität. Die sich über Monate zäh hinziehenden Koalitionsverhandlungen nach den jüngsten Bundestagswahlen, das Scheitern der Bemühungen um eine so genannte schwarz-grün-gelbe „Jamaika“-Mehrheit aus CDU/CSU, Grünen und FDP, das letztendliche Gewürge um eine Fortsetzung der immer kleiner werdenden „Grossen Koalition“ aus Union und SPD – das lässt nicht nur erahnen, was auf das Land und seine Bürger zukommen könnte.

Man kann nur hoffen, dass tatsächlich jedem Wahlberechtigten klar ist, was er mit seiner Stimme bewirken kann. Am besten wären Mut- statt Wutwähler – das wäre ein Grund, den Hut zu ziehen.

 

 

© 2018, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.