„… Der magnetische Nordpol verschiebt sich mit zunehmender Geschwindigkeit. Derzeit mit mehr als 1 km pro Woche. …“

 

… Der magnetische Nordpol verschiebt sich mit zunehmender Geschwindigkeit. Derzeit mit mehr als 1 km pro Woche. Wir stehen wohl im Beginn eines längst überfälligen Polsprungs. Er kann in weit weniger als 300 Jahren vollzogen sein. Dass sich das Klima auch dadurch verändert, wird aber weder berechnet oder berücksichtig, noch fliesst dies in die Temperaturkurven ein. Dieser entscheidende Faktor wird von den Instanzen und Medien ganz bewusst ignoriert.

( Aus dem Forum dazu … )

 

Dass der Erd-Organismus als Ganzes immer agiert/reagiert, konnte bereits beim südostasiatischen Tsunami Weihnachten 2004 beobachtet werden, als im Nachgang berichtet wurde, dass die Erdachs-Lage sich in dessen Folge – oder doch eher davor(!?) – verändert habe. …

 

G.Thr.

 

 

© 2020, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.