„… dass in Brüssel die Dinge im Kopf nicht mehr stimmen. …“

 

Wir sehen an diesen Äußerungen, dass in Brüssel die Dinge im Kopf nicht mehr stimmen. In Zeiten, als die NATO eine reine Verteidigungsorganisation gewesen ist, war es unmöglich, dass wir uns über die NATO mit Staaten gemein gemacht hätten, die ihrerseits Konflikte mit den Nachbarn haben. Die Ukraine ist selbst dafür verantwortlich, was seit 2014 in der Ukraine abläuft. Wenn es in Kiew keinen Putsch gegeben hätte und wenn es nicht jeden Versuch gegen haben würde der russischen Minderheit das Leben schwer zu machen, dann würde es heute diese Situation nicht geben. Unabhängig davon, konnte ein Land, das sich im Streit mit anderen befindet, in der Vergangenheit nie damit rechnen, dass die NATO in irgendeiner Weise an seiner Seite stand. Und dass wir Milliarden um Milliarden in den Kriegsapparat in der Ukraine pumpen, und dass wir im Schwarzen Meer mit der Ukraine gemeinsame Manöver machen, hätte sich zu der Zeit, als die NATO ein reines Verteidigungsbündnis gewesen ist, von vornherein verboten. Die westliche Öffentlichkeit hätte massiv protestiert. Wie verkommen die NATO ist, sieht man allein schon daran, dass sie heute als Angriffsformation überhaupt keine Probleme damit hat, mit der Ukraine gemeinsame Sache zu machen und die Gesellschaften im Westen sind ruhig gestellt. …

 

Hervorhebung G.Thr.

 

 

© 2017, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Kommentar abgeben: