„… Dass ein deutscher Präsident derart heuchlerisch Propaganda für die USA und zugleich gegen Russland betreibt, ist eine diplomatische Fehlleistung sondergleichen. …“

 

Denn Russland, das die Hauptlast des Zweiten Weltkriegs getragen hat, wurde wieder einmal beleidigt und gedemütigt. Kein Wort über die russischen Opfer, kein Staatsgast aus Moskau. Stattdessen eine Eloge auf die USA, die Deutschland 1945 zwar von der Nazi-Herrschaft befreit, zugleich aber, die Spaltung des Deutsches Reiches betrieben haben, die Bundesrepublik zum Frontstaat machten und weiterhin deren Souveränität durch Truppenstationierungen, Nötigung und Erpressung beschneiden. Abgesehen von den illegalen Wirtschaftssanktionen und den völkerrechtswidrigen Kriegen, mit denen die Vereinigten Staaten die ganze Welt überziehen.

Das Gedächtnis ist kurz. Einerseits schon wieder die Betonung deutscher Größe, wenn Steinmeier betont: „Weil Deutschland – trotz seiner Geschichte – zu neuer Stärke in Europa wachsen durfte, deshalb müssen wir Deutsche mehr tun für Europa“ – diese Großmannssucht, die schon einmal zum Ruin geführt hat und deutsche Soldaten 150 Kilometer vor St. Petersburg aufmarschieren lässt. Andererseits die scheinheilige, verlogene Vasallenpolitik, mit der die Spaltung Europas immer weiter vorangetrieben wird. Es ist aber nicht mehr nur in Westeuropa und Russland geteilt, sondern auch Westeuropa in Gestalt der EU ist inzwischen zweigeteilt: Auf der einen Seite befinden sich die von den USA aufgerüsteten militanten baltischen Staaten, Polen, Bulgarien und Rumänien, auf der anderen Seite stehen die übrigen EU-Staaten, die sich – mehr oder weniger – um ein vernünftigeres Verhältnis bemühen. Solange führende Politiker wie Frank-Walter Steinmeier, Angela Merkel, Ursula von der Leyen, Annegret Kramp-Karrenbauer oder Heiko Maas ihre Geschichtslektion nicht gelernt haben, um danach zu handeln, ist Deutschland, und damit auch Europa, verraten und verkauft.

 

Siehe auch: „Gut, es ihnen zu sagen, Herr Frei …” …,

Zu „Das Gedächtnis ist kurz.” hier mehr …,

Es ist noch viel, viel kürzer, Herr Dr. Bittner …

 

 

© 2019, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.