„Arterhaltungsprojekt Dunkle Biene in Deutschland … gegründet“

 

Ein Arterhaltungsprojekt Dunkle Biene ist in Deutschland gegründet worden. Die Initianten wollen z.B. auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz ein Mellifera-Schutzgebiet einrichten und dort reine Bestände der Dunklen Biene ansiedeln. Hinter dem Projekt stehen das Jane Goodall Institut Deutschland und die Aurelia-Stiftung.

Die Dunkle Biene (Apis mellifera mellifera) ist seit der letzten Eiszeit die einheimische Biene der Alpennordseite, von Irland über die Alpenländer bis in den Ural. Während und nach dem zweiten Weltkrieg wurde die robuste einheimische Honigbiene in vielen Ländern aus ökonomischen Gründen durch importierte Unterarten der Honigbiene systematisch verdrängt.

In Deutschland findet man die letzten Aufzeichnungen über eine eigene Mellifera-Population 1975 in der Kleinstadt Suhl am Südhang des Thüringer Waldes. Seither gilt die Dunkle Biene in Deutschland als ausgestorben. Seit einigen Jahren arbeiten Organisationen und einzelne Imker unabhängig voneinander daran, die Mellifera in Deutschland wieder anzusiedeln. …

 
 

© 2017, ICH-Biographieberatung. All rights reserved.


 
 
 

Kommentar abgeben: